Zusammenarbeit mit einem Anwalt

Wieviel kostet ein Anwalt?

Die Kosten für ein Mandat hängen von vielen verschiedenen Faktoren ab, wobei der Zeitaufwand in der Regel der wichtigste ist. Die Aufwandschätzung und der Kostenrahmen sind ein wichtiger Bestandteil eines ersten Gesprächs.

Die anwaltliche Beratung umfasst auch die Aufklärung über allfällige Prozesskosten.

Sofern Sie nicht über die erforderlichen Mittel für die Prozessführung und eine anwaltliche Vertretung verfügen, besteht unter Umständen die Möglichkeit, die unentgeltliche Rechtspflege und Übernahme der Anwaltskosten durch den Staat zu beantragen.

Wie beginnt eine Zusammenarbeit mit einem Anwalt?

Jedes Mandat beginnt mit einem ersten Gespräch. Dann legen wir zusammen mit Ihnen fest, ob und wie wir Sie vertreten sollen. Die Zusammenarbeit beginnt dann formell mit einer Vollmacht und in der Regel mit einem Kostenvorschuss, der sich nach dem zu erwartenden Aufwand richtet.

Wann brauche ich einen Anwalt?

Das entscheiden eigentlich immer Sie selbst. Wir würden Ihnen aber empfehlen, einen Anwalt nicht erst einzuschalten, wenn Sie vor Gericht gehen wollen oder müssen. Ein wichtiger Teil unserer Beratung zielt darauf hin, Streitigkeiten zu schlichten oder durch gute Regelungen gar nicht erst aufkommen zu lassen.

Sind Gespräche mit dem Anwalt vertraulich?

Alle Ihre Informationen unterstehen dem Schutz des Anwaltsgeheimnisses, welches Anwälte zur absoluten Verschwiegenheit verpflichtet.